Wir freuen uns, Sie im Gasthaus Lamm in Oberwälden begrüßen zu dürfen.

Wir suchen eine Aushilfe (m/w) für den Service- und Küchenbereich auf 450 € Basis mit Herzblut für die Gastronomie. Bitte melden Sie sich bei Interesse!

07161 / 2 45 30
kontakt [at] lamm [dash] oberwaelden.de

Speisen & Getränke im Lamm

Ehrlich, deftig, schwäbisch

Das Lamm führt eine kleine, aber feine Vesperkarte. Darum ist hier auch alles frisch und lecker zubereitet. An besonderen Tagen und auf speziellen Wunsch gibt es Spezialitäten des Hauses wie beispielsweise Bratwurst mit Kartoffelsalat, Leberkäse mit Sauerkraut und vieles mehr. Für private Veranstaltungen zaubert die Küchenchefin Ramona auch gerne ein Menü nach Absprache.

Das Lamm-Team freut sich auf Ihre Bestellung und Reservierung, insbesondere für Ihre Veranstaltung, telefonisch unter 07161 / 2 45 30.



Einfach lecker

Zur Feier des Tages – schwäbischer Kartoffelsalat
So isst der Schwabe Kartoffeln am liebsten – als würzig, leicht säuerlichen Kartoffelsalat. Natürlich mit Essig angemacht, niemals mit Mayonnaise. Und weil das ein echter Leckerbissen ist, gibt es selbstgemachten Kartoffelsalat auch nur an Sonn- und Feiertagen sowie auf besondere Nachfrage.

Knusper Knäuschen – unser Holzofenbrot
Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Warum eigentlich nicht? Wenn´s so frisch und rösch daherkommt. Mit Liebe und kräftigem Kneten zubereitet und im Oberwäldener Backhaus gebacken. Ein Brot wie früher, nur echt mit dem typisch urigen Holzofen-Geschmack.

Kann denn Kuchen Sünde sein?
Mit ein bisschen Glück hat der Lamm-Wirt Helmut einen seiner heiß begehrten Kuchen oder Torten gebacken. Als Konditormeister fällt es ihm schließlich nicht schwer, seine Gäste zum Sündigen zu bringen. Schon allein deshalb würde sich ein Besuch immer lohnen.

Erfrischend fruchtiges Schwabengold
Äpfel, natürlich ungespritzt von der eigenen Streuobstwiese, werden hier traditionell zu Most verarbeitet. Leicht läuft einem der vergorene Apfelsaft insbesondere nach einer langen Wanderung oder Radtour angenehm kühl die durstige Kehle hinunter.